Menü

Konzept, Planung und Umsetzung des Fahrradwegekonzepts (17.7.2019)

1. Der Zwischenbericht des Gemeindevorstands zu einem Fahrradwegekonzept vom 13.05.2019 wird von der Gemeindevertretung zustimmend zur Kenntnis genommen.

2. Der Gemeindevorstand wird basierend auf diesem Zwischenbericht gebeten, die Arbeiten am endgültigen Konzept möglichst noch in diesem Jahr abzuschließen.

3. Im Haushaltsentwurf für 2020 sollen 100000 Euro eingeplant werden., um die weiteren Planungen und den Beginn der Umsetzung des Fahrradwegekonzepts finanziell abzusichern.

Begründung:

Der Zwischenbericht des Gemeindevorstands zu einem Fahrradwegekonzept vom 13.05.2019 ist nach unserer Einschätzung ein positiver Startpunkt für die weiteren Arbeiten an dem Konzept. Dieses weiterentwickelte Konzept sollte bis Ende dieses Jahres der Gemeinde­vertretung zur Beratung und Beschlussfassung vorgelegt werden.

Dabei wird für das Konzept weiterhin die Durchgängigkeit der Radwege der Landes- und Kreisstraßen als besonders wichtig angesehen. Auch der Anschluss an Idstein und Taunusstein wird als unverzichtbares Anliegen betrachtet.

Der Kern des Antrags ist der 5. Punkt, die Einplanung von Mitteln die weitere Planung und den Beginn der Umsetzung des Fahrradwegekonzepts. Dies ist wichtig, damit die Arbeiten zur Verbesserung der Voraussetzungen für Fahrradverkehr in Niedernhausen schnell besser werden können. Der Start der weiteren Schritte hierzu darf sich nicht aus finanziellen Gründen verzögern, so dass wir das Geld dafür gerne im Haushalt für 2020 einplanen möchten.