Menü

Autobahnanschluss 'Niedernhausen Nord' (23.12.17)

 

Der Gemeindevorstand wird gebeten, die vor langer Zeit erwogenen Argumente für die Realisierung eines Autobahnanschlusses 'Niedernhausen Nord' zu rekapitulieren, der Gemeindevertretung vorzustellen, diese auf einen aktuellen Stand zu bringen und gegebenenfalls mit den zuständigen Stellen in Verhandlung zu treten, um eine heutige Realisierbarkeit zu prüfen.

Begründung:

In der Sitzung der 2. Bürgerstammtisches wurde von engagierten Bürgern der Vorschlag aufgebracht, die vor langer Zeit diskutierte Idee eines zweiten Autobahnanschlusses der A3 neu zu prüfen.

Mit dieser Maßnahme könnten die Ortsteile westlich der Bahnlinie direkt von der Autobahn angefahren werden und damit der innere Ortskern von motorisiertem Verkehr erheblich entlastet werden. Für die derzeitig absolut kritische Verkehrssituation in der Austraße speziell mit dem Zubringerverkehr von Schwerlast-LKW zu Fa. Hartmann ist durch diese Maßnahme eine signifikante Entspannung zu erwarten.

Der vorliegende Antrag soll von der Verwaltung im Rahmen des Tagesgeschäftes bearbeitet werden und hat somit keine direkte Auswirkung auf den Gemeindehaushalt. Die Finanzierung des Autobahnanschlusses selbst ist aus Bundes- bzw. Landesmitteln zu erwarten.