Menü

Mitgliederversammlung des Ortsverbandes am Donnerstag, den 03.November 2022 - Frank Kaufmann (Bündnis 90 / DIE GRÜNEN) referiert über die aktuelle politische Situation in Hessen (14.11.2022)

 

Die Mitglieder des Ortsverbandes trafen sich am 03.11.22 nach langer Zeit mal wieder in Präsenz und größerer Runde zu einer Mitgliederversammlung. Neben den notwendigen Formalitäten wurde intensiv über die bundes- und landespolitische Lage diskutiert.

Mit besonderer Freude wurde von den Vorsitzenden Stefan Hauf und Evelin Schönhut-Keil der langjährige Landtagsabgeordnete Frank Kaufmann (Bündnis 90/ DIE GRÜNEN) begrüßt. Als Haushaltspolitischer Sprecher der Landtagsfraktion verfügt er über die Einblicke in alle Politikbereiche und ist ein Profi und „Alter Hase“ auch in den strategischen Fragen der Landespolitik.

Frank Kaufmann betonte die veränderte Lage, die mit dem Krieg in der Ukraine entstanden ist. „Der Begriff der Zeitenwende ist kein Spruch, sondern geht mit einer epochalen Veränderung in der Außen- und Sicherheitspolitik und mit einschneidende Veränderungen in der Energieversorgung einher. Die steigenden Kosten merken alle Bürgerinnen und Bürger. Die Frage, die sich stellt ist, sind wir in der Lage schnelle Veränderungen zu vollziehen?“

Neben dem Thema Klimawandel, welches uns schnellere Lösungen in Richtung regernative Energien abverlangt, wird spätestens jetzt die Notwendigkeit einer Energiewende für alle spürbar. Die Mitglieder des Ortsverbandes spiegelten in Fragen und Statements die Lage in der Gemeinde wieder und die Probleme, die es mit der Windenergie und der Blockade, besonders von CDU und FDP gibt.

Die GRÜNEN sind übereinstimmend der Meinung, dass es hier schnelle Lösungen braucht um die Menschen auch dauerhaft von den hohen Energiekosten zu entlasten. Alle politisch Verantwortlichen müssen sich an einen Tisch setzen und um Lösungen ringen. Das St. Floriansprinzip muss der Vergangenheit angehören.

„Windräder in Niedernhausen werden alleine die Welt nicht retten. Sie ausreichend und an der richtigen Stelle zu platzieren hilft aber gegen steigende Stromkosten und leistet einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz. Niedernhausen klimaneutral zu machen, ist ein wichtiges Ziel!“ sagten die beiden Vorsitzenden Hauf und Schönhut-Keil übereinstimmend.

Außerdem gratuliert der Ortsverband dem Mitglied des Gemeindevorstandes Klaus Kreuder zur einstimmigen Wiederwahl als Schatzmeister des Ortsverbandes und dankt ihm für seine bisherige Arbeit. „Wir alle wissen, in dem nächsten Jahr kommt mit der Landtagswahl und der Landratswahl viel Arbeit auf alle zu. Wir sind dazu bereit!“ sagte Frau Schönhut-Keil abschließend.

Frank Kaufmann hat der Abend auch gefallen und wir hoffen der gute Riesling Wein aus dem Rheingau wird ihm schmecken.