Menü

Erweiterung des P&R-Platzes am Bahnhof (20.8.2018)

Der Gemeindevorstand wird beauftragt zu prüfen, ob und unter welchen Rahmen­bedingungen sowie zu welchen voraussichtlichen Kosten (bei Nutzung eventuell abrufbarer Fördermittel) eine Erweiterung des P&R-Platzes am Bahnhof Niedernhausen durch den Bau einer zweiten Parkebene über dem bestehenden großen P&R-Platz möglich ist.

Begründung:

Der noch nicht beschlossene Gesamtverkehrsplan sieht große Probleme bei der generellen Parkplatzsituation in Niedernhausen, insbesondere in dem Gebiet rund um den Bahnhof. Möglicherweise sind geeignete Maßnahmen zur Beseitigung des Parkplatzproblems förder­fähig aus Bundes- und Landesmitteln.

Gründe für die sehr schwierige Parkplatzsituation sind der zumindest vorübergehende Wegfall von Parkplätzen durch die bevorstehenden Bauarbeiten am Bahnhof und ein weiterer Bedarf an Stellplätzen durch die Bauprojekte in der Austraße sowie am Sägewerk. Auch nach Abschluss der dortigen Bauarbeiten wird die Parkplatzsituation sich sicher nicht mehr wesentlich entspannen. Nicht wenige Pendler parken bereits jetzt auf dem REWE Park­platz sowie auf anderen ungeeigneten Stellplätzen. Die örtlichen Gewerbetreibenden sind durch die schwierige Parkplatzsituation sehr beeinträchtigt.

Perspektivisch ist es zudem auch notwendig, möglichst frühzeitig den zusätzlichen abseh­baren Stellplatzbedarf durch Zuzug weiterer Bürger im Zuge der Bebauung des Gebiets der Farnwiese und weitere Bauprojekte einzuplanen. Auch bei intensivierter Nutzung von Fahr­rädern für die Fahrt zum Bahnhof wird hier ein Bedarf an Stellplätzen entstehen.